TS Einfeld von 1921 e. V.

alle Berichte

Erfolgreiches Doppelspielwochenende


U14 Basketballer in neuem Glanz und mit Doppelsieg.

Die U14 Basketballer (Jg. 2004/2005) hatten am vergangenen Wochenende einen Doppelspieltag in der Landesliga. Am Samstag hatten die Jungs ein Heimspiel gegen die BG Ostholstein.

Vor Spielbeginn gab es für die Jungs ein Grund zur Freude. Der Büroprofi BSB, Sascha Buck, spendete für die U14 neue Trikots.

 

Das erste Viertel lief sehr schleppend für unsere Jungs, und man ging mit einer knappen 15: 13 Führung in die Viertelpause. Im zweiten Viertel legten die Jungs einen Zahn zu und spielten ein schnelles temporeiches Viertel. So wurde die Führung auf 37:22 ausgebaut. Im dritten Viertel kam ein Durchhänger und das Viertel wurde 12:17 verloren. Im letzten Viertel haben die Jungs weiter gekämpft und das letzte Viertel knapp mit 25:22 gewonnen.

Der Endstand lautete 74:61 für die Nachwuchsbasketballer vom See.

 

Mitgespielt haben:

Leo Peiter (2 Punkte)

Jonas Bleinagel (0 Punkte)

Jarne Bachmann (2 Punkte)

Mattis Paulsen (29 Punkte)

Philipp Buck (20 Punkte)

Mika Steinführer (6 Punkte)

Lars Bubelach (15 Punkte)

 

Am Sonntag reisten die Jungs nach Flensburg. Spielbeginn 10.00 Uhr. Von der frühen Zeit ließen sich die 7 Spieler nicht stören. Von Spielbeginn an zeigten die Jungs ein schnelles und gut eingespieltes Spiel. Es wurden immer wieder schöne Pässe gespielt und man ging mit einer 20:9 Führung zur Viertelpause. Die Führung wurde durch eine tolle Teamleistung weiter ausgebaut und man führte zur Halbzeit 50:25. Im dritten Viertel legten die Jungs noch einen Gang zu und bauten ihre Führung weiter aus. Es wurden viele Ballgewinne in einfache Punkte umgesetzt. Im vierten Viertel zeigten unsere Jungs eine weiterhin sehr gute Leistung. Es wurden viele Rebounds geholt und man nutzte die Fastbreaks für schnelle Punkte.

Der Endstand 107:39. Zweiter Sieg im dritten Spiel.

 

Mitgespielt haben:

Leo Peiter (3 Punkte)

Jonas Bleinagel (2 Punkte)

Jarne Bachmann (6 Punkte)

Mattis Paulsen (37 Punkte)

Philipp Buck (31 Punkte)

Mika Steinführer (12 Punkte)

Lars Bubelach (16 Punkte)